Unterschiedliche Punkte sind dafür verantwortlich, dass GIN einerseits ein Revival und andererseits ein Eroberungszug von Europa rund um den Globus antritt. Ein Punkt ist, weil Wacholder auf der nördlichen Erdkugel praktisch überall wächst und somit in grossen Mengen verfügbar ist. Um seine Spirituose dem GIN zuordnen zu können, braucht es neben Wacholder nur ein weiteres Botanical ist ein weiterer Punkt. Daraus entsteht ein geschmackliche Vielfalt, die keine andere Spirituose bieten kann. GIN kann jeden Geschmack und somit jedermann begeistern, der Alkohol trinkt. Inzwischen gibt es gar den alkoholfreien GIN.
Diese geschmackliche Vielfalt ist uns während unseren Barstreifzügen durch Wien, München und Zürich aufgefallen. Durch die Gespräche mit interessanten Barkeepers entstand die Idee ein GIN Erlebnis Festival zu starten. Dies war Ende 2016. Es vergingen zwei Jahre bis das Festival, dann in Zürich im 25hours Hotel stattfand. Die Besucher tauchten komplett in die Welten der einzelnen GIN Marken ein. Neben den Welten die von London’s dunklen Strassenschluchten hin bis zu Safari Zelten reichten, besuchten die Besucher interessante Masterclasses von internationalen GIN Grössen. Es gelangen auch diverse Premieren national wie international.
 
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.